Header1.png
Inhalte zuletzt aktualisiert: 19.08.2022

Europaschule Herzogenrath

Wir sind eine integrierte Gesamtschule mit internationaler Orientierung und umfangreichem Sprachenunterricht, bereits ab dem 5. Jahrgang.


Aktuelles                   

AG-Wahl Jahrgänge 5-7

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Jahrgänge 5-7,

unter dem folgenden Link finden Sie das Padlet, das Ihnen und Ihren Kindern einen Überblick über die zur Wahl stehenden Arbeitsgemeinschaften bietet.

Über den Wahlzettel (zum Selbstdrucken oder in der Schule erhältlich) findet die Wahl statt.
Sie ist für alle Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs verpflichtend. Auch alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6 und 7, die für die Nachmittagsbetreuung angemeldet sind, müssen an einer AG teilnehmen.

Link zum Padlet (bitte klicken)

 

"Nächte Haltestelle - Europaschule Herzogenrath" - Unsere Einschulungsfeier 2022

Einschulung 22 1   

Mit Ideen rund um das Wort „Bahnhof“ begrüßte der Religionskurs des 7. Jahrgangs die Schüler und Schülerinnen der neuen 5. Klassen mit einem ökumenischen Gottesdienst.

Bereits im vergangenen Schuljahr begann die Vorbereitung dafür. Es wurden Wünsche übermittelt und in kleinen Dialogen vom Schulalltag erzählt.


Neben der Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Schmitt und die Abteilungsleiterin Frau Pöppelmeyer stellten sich Frau Phan-Nguyen als Vertreterin der Schulpflegschaft und Herr Josephs vom Förderverein vor.

Herr Schmitt begrüßte alle Anwesenden auf dem virtuellen Bahnsteig der Europaschule.
  Einschulung 22 2
Einschulung 22 3  

Für das Rahmenprogramm sorgten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 6b und sangen unter der Leitung von Herrn Lemmer das Lied der Europaschule.

Jungen und Mädchen des 7. Jahrgangs unterhielten das Publikum mit Hiphop und zeigten eine tolle Show.


Der Zauberer ohne Namen brachte alle zum Staunen und zum Lachen.
  Einschulung 22 5
Einschulung_22_4.jpg  

Nachdem sich die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer vorgestellt hatten, begann die erste Stunde im Klassenraum.
Der Nachmittag endete mit dem Luftballonwettbewerb.


Welcher Luftballon fliegt wohl am weitesten?
 

Brief der Ministerin für Schule und Bildung zu Coronamaßnahmen ab dem 10.08.2022

Brief der Ministerin an Eltern und Erziehungsberechtigte (bitte klicken)

Brief der Ministerin an volljährige Schülerinnen und Schüler (bitte klicken)
 

Einschulungsfeier am 10.08.2022

Einschulung 1Quelle: https://www.ldvc.de/herzlich-willkommen/
Liebe Schülerinnen, liebe Schüler unserer neuen 5. Klassen,
sehr geehrte Eltern,

am Mittwoch, 10.08.22 nehmen wir unsere „Neuen“ mit einer Feier in die Schulgemeinschaft herzlich auf. Wir beginnen um 15:30 Uhr mit einem Gottesdienst, der von Schülern und Schülerinnen unserer Schule gestaltet wird. Im Anschluss daran, gegen 16 Uhr, beginnt die Einschulungsfeier. Die Veranstaltung endet gegen 18 Uhr.

Am Vormittag findet noch kein Unterricht für die 5. Klassen statt. Die vollständigen Materialien geben Sie Ihrem Kind erst am Donnerstag mit, für den Mittwoch genügen Stifte und ein Collegeblock.

Am Donnerstag, 11.08.22 beginnt der Unterricht um 08:05 Uhr.
Weitere Informationen erhalten Sie auch im Verlauf der Einschulungsfeier.

Wir freuen uns auf euch und eure Eltern.
Einschulung 2Quelle: https://www.gsmudersbach.de/%C3%9Cbergang%20GS%20-%20wfS.htm
 

4. Netzwerktreffen von bildung.digital

 NWT4 small
Die Europaschule Herzogenrath ist eine von insgesamt 20 Europaschulen in Nordrhein-Westfalen, die im Netzwerk bildung.digital organisiert ist und an regelmäßigen Netzwerktreffen teilnimmt.
Zum ersten Mal konnte ein solches Netzwerktreffen, das von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung koordiniert wird, in Präsenz stattfinden. Am 30. und 31.05.2022 haben die Netzwerkschulen in Düsseldorf bei ihrem 4. Treffen an ihren gemeinsamen und an ihren individuellen Zielen und Konzepten gearbeitet und dabei die Bedeutung als Europaschule und die digitale Bildung miteinander verknüpft.
Unsere Partnerschule in diesem Netzwerk, das Anno-Gymnasium in Siegburg, war auch schon bei einem Präsenztreffen in Herzogenrath zu Gast. Der Gegenbesuch, an dem auch Schülerinnen und Schüler teilnehmen werden, ist im August 2022 geplant.

Weitere Informationen:
bildung.digital an Europaschulen in NRW
Das Netzwerk bildung.digital
 

Schülerinnen der Europaschule erfolgreich bei Kunstwettbewerb

Kunstwettbewerb 2022 small
Beim 52. internationalen Jugendwettbewerb von Jugend Creativ haben wir vier Gewinnerinnen zu verzeichnen.
Der alljährliche Kunstwettbewerb stand unter der Fragestellung „Was ist schön?“ und „Wer bestimmt, was Schönheit ist?“.

In der Altersgruppe 4 auf Ortsebene geht der 3. Platz an Montse Diallo Baesz, 7b. Der 2. Platz an Jule Busch, 8a und der 1. Platz an Melek Turhan, 9e.
In der Altersklasse 5 hat Hannah Stöhr, EF, den ersten Platz auf Ortsebene und den Förderpreis auf Landesebene gewonnen.

Wir gratulieren allen zu diesem tollen Erfolg!
 

Ergebnisse der Projektwoche "Die Europaschule nachhaltig gestalten"

Die Ergebnisse der Projektwoche 2022 der Europaschule finden Sie gebündelt auf einem Padlet, das Sie unter dem folgenden Link erreichen:

Link zum Padlet mit den Ergebnissen der Projektwoche
 

Sportmixturnier ein voller Erfolg

Sportmixturnier 2022 small
Alle Teilnehmer waren sich einig: „Das sollten wir jedes Jahr machen!“
Das Sportmixturnier der Europaschule wurde anlässlich der 30+1- Feier der Schule ausgetragen. Leider meldeten sich nur zwei Schulen an, die Maria Sybilla Merian-Gesamtschule und die Gesamtschule Übach-Palenberg. Auf dem Programm standen Turniere im Basketball, Unihockey und Fußball. Nach anderthalb intensiven Sporttagen wurde dann abgerechnet. Nach jeweils 12 Spielen in jeder Sportart standen die Gesamtschule Übach-Palenberg (1. Platz) und die Europaschule (2. Platz) im Finale, die Gesamtschule Kohlscheid belegte über alle drei Sportarten Platz 3 und schied aus. Im spannenden Finale stand eine Parcours-Staffel auf dem Programm, den die Europaschule mit knapp zwei Minuten Vorsprung für sich entscheiden konnte.

Alle Beteiligten werteten das Turnier als großen Erfolg und lobten den Einsatz und die Organisation der sieben Schüler aus der Q1, die sich das Turnier im Projektkurs zur Aufgabe gemacht hatten. Die Lehrer der Gastschulen waren so begeistert, dass sie schon vor Ort versprachen, im nächsten Jahr ein Turnier zu organisieren.
Ein traditionell jährlich stattfindendes Turnier wäre der gemeinsame große Traum!
 

Maskenpflicht an Schulen ab Montag, 04.04.2022 aufgehoben

Liebe Eltern,

ab Montag, 04.04.2022 endet die Maskenpflicht in den Innenräumen der Schule.

Die Schulleitung empfiehlt Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften bei den aktuell hohen Infektionszahlen weiterhin die Maske freiwillig zu tragen.

Die Testungen werden dagegen bis zum letzten Schultag vor den Osterferien fortgesetzt.


Herzliche Grüße

Jens Klein
(Didaktischer Leiter)

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Schulministeriums:
https://www.schulministerium.nrw/18032022-aenderung-der-regelungen-zum-infektionsschutz-den-schulen
 

Wir feiern Geburtstag! 30+1

Geburtstagsfeier HP small
Im Jahr 2021 wurde unsere Schule 30 Jahre alt. Aufgrund der zahlreichen pandemiebedingten Einschränkungen konnten wir nicht feiern. Nun möchten wir es endlich nachholen!

Als Abschluss unserer Projektwoche vom 2.-6. Mai 2022 möchten wir am 7. Mai 2022 sowohl unsere Arbeit präsentieren, als auch abschließend feiern. Dazu sind alle an unserer Schule Interessierten herzlich eingeladen!

Da auch der „Tag der offenen Tür“ im November 2021 ausfallen musste, bietet unsere Feier allen zukünftigen Fünftklässlern mit Ihren Familien die Gelegenheit, unsere Arbeit zu sehen und uns bei der Feier kennenzulernen.

Wir freuen uns auf Euch/Sie!

Die offizielle Einladung finden sie hier: Einladung (pdf)

P.S. Schüler*innen unserer Schule und deren Eltern müssen sich nicht zum Präsentationstag und zur Feier anmelden.
 

Aufführung des Literaturkurses der Q2 am 24.03.2022

Prometheus small
Am 24.03.2022 führten die Schüler*innen des Literaturkurses unserer Q2 ihre eigene Bearbeitung zu Goethes "Prometheus" um 19:00 Uhr im Forum der Europaschule auf.
Lange Zeit konnten keine Aufführungen unserer Theatergruppen im größeren Rahmen stattfinden.
Den Überschuss der Einnahmen möchten die Schüler*innen an eine Hilfsorganisation spenden, die die ukrainische Bevölkerung im Krieg unterstützt.
 

Die Europaschule Herzogenrath hilft

Liebe SchülerInnen und Eltern,

gemeinsam mit dem Verein „Hilfe mit Herz e.V. - Bürgerhilfe Herzogenrath“ wollen wir uns für die Menschen der Ukraine engagieren.
Der Verein kümmert sich sowohl um hier ankommende Geflüchtete (meist Frauen mit ihren Kindern) die u.a. im Bürgerhaus in Kohlscheid untergebracht werden sollen, organisiert aber auch LKW-Hilfstransporte für die Menschen in der Ukraine.
Hier möchten wir als Schulgemeinde helfen.

Wichtig ist, dass wir vor allem die Dinge spenden, die auch wirklich dringend benötigt werden und qualitativ noch in Ordnung sind.

Das folgende Anschreiben enthält dazu weitere Einzelheiten.

Anschreiben (hier klicken)

 

Informationsvideo zur Europaschule Herzogenrath für interessierte Eltern und Erziehungsberechtigte

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

da unser Tag der offenen Tür in Präsenz leider aufgrund der aktuellen Situation abgesagt werden musste, finden Sie an dieser Stelle ein Informationsvideo, das Ihnen einen Überblick über unsere Schule gibt.

Zum Informationsvideo (hier klicken)

Viele Grüße
Michael Schmitt
(Schulleiter)

 

Die Kommunikation zwischen Schüler*innen und Lehrkräften findet ebenfalls über das Lernforum statt.

Die Kommunikation zwischen Eltern und Lehrkräften findet über das Portal Schulmanager Online statt.

Aus Gründen des Infektionsschutzes bitten wir Sie, vor dem Besuch unserer Schule telefonisch unter 02406-98570 einen Termin zu vereinbaren und beim Betreten der Schule einen Nachweis gemäß der 3G-Regel vorzulegen.


Erneute Auszeichnung als Verbraucherschule

verbraucherschule msb
Wie bereits im letzten Schuljahr wurde auch in diesem Jahr unserer Schule die Auszeichnung „Verbraucherschule Silber“ verliehen. Diese Auszeichnungen erhalten Schulen, die Konsum- und Alltagskompetenzen ihrer Schülerinnen und Schüler stärken. Über diverse Projekte und Fortbildungen hat sich unsere Schule für diesen Titel qualifiziert. Im Rahmen der Veranstaltung „Auszeichnung Verbraucherschule“ am 03. März 2022 stellt unsere Schule ein paar ihrer Projekte in einem kurzen Video vor.

Hier geht es zum Video: https://youtu.be/peXPFQOXJXM
 

Kulturagenten für kreative Schulen

Das Programm „Kulturagenten für kreative Schulen NRW“ begann im Schuljahr 2011/ 2012 mit dem Schwerpunkt, Kunst und Kultur nachhaltiger in Schulen zu verankern. Das Projekt wurde von 2011-2018 durch die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator gefördert. Kulturagent*innen sollten hierzu ein breites und nachhaltiges Angebot kultureller Bildung in den Programm-Schulen initiieren.

Seit dem Schuljahr 2018/2019 wird das Programm nun als Landesprogramm vom Ministerium für Schule und Bildung NRW und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW (Bereitstellung von Kunstgeld) gefördert. Es hat sich seitdem zu einem Programm entwickelt, das die Begleitung der Schulentwicklung mit kulturellem Schwerpunkt in den Mittelpunkt der Arbeit der Kulturagent*innen stellt.

Weitere Infos zum Programm und zu stattgefundenen Maßnahmen finden Sie in unserem padlet (bitte klicken).
 

Siegerehrung Luftballonwettbewerb des 5. Jahrgangs

Luftballonwettbewerb 21 22 small
11.11.2021
Am 11.11.2021 fand die Preisverleihung für unseren Luftballonwettbewerb des 5. Jahrgangs statt.
Aufgeregt warteten alle Schülerinnen und Schüler vor dem Forum. Nach dem Einlass ging es sofort los mit der Präsentation.
Die Abteilungsleiterin der Jahrgänge 5 bis 7, Anja Pöppelmeyer, zeigte mit anschaulichen Bildern die Strecke, die jeder Luftballon geflogen ist.
Der erste Siegerballon ist sogar 585 km geflogen, bis nach Kvilda (Tschechien)!
Alle Gewinner*innen erhielten unter tosendem Beifall einer Applaus-Rakete tolle Buchpreise.
 

Expertenvortrag zu Karrierewegen im Einzelhandel

BW 2021 small
04.11.2021
HERZOGENRATH. Am 4. November 2021 waren Marcel Küper, Hausleiter der benachbarten Kaufland-Filiale, und die Auszubildende Tasmin Heger für einen Expertenbesuch in der Europaschule Herzogenrath zu Gast. Zuvor hatte die Berufswahlkoordinatorin Anna Zentis in der Jahrgangsstufe 10 für die Veranstaltung geworben, so dass sich am Ende 25 interessierte Schülerinnen und Schüler einfanden. In einem fesselnden und erkenntnisreichen Vortrag gab der gelernte Betriebswirt zunächst einen Überblick sowie grundlegende Informationen zum zur Schwarz-Gruppe gehörigen Unternehmen. Dabei stellte er grundlegende Unterschiede zwischen Kaufland als Selbstbedienungs-Warenhaus und den größten Mitbewerbern in Form gängiger Discounter dar. Manche Jugendliche schienen überrascht zu sein, als sie erfuhren, welch große Rolle die Aspekte Nachhaltigkeit, Tierwohl und Produktvielfalt in der Unternehmensphilosophie spielen. Marcel Küper lobte die Möglichkeiten, die heutige Studien- und Berufswahlorientierungsmaßnahmen in der Schule böten: „Ich selbst habe als Jugendlicher nur ein einziges Praktikum bei einer Versicherung gemacht und das war’s.“ Einblicke wie bei der heutigen Veranstaltung und die Chance, Fragen auch an nur wenig ältere Azubis richten zu können, seien daher von großem Wert. Die Europaschule und Kaufland unterhalten ihre KURS-Lernpartnerschaft bereits seit 2008. Seitdem bieten regelmäßige Betriebserkundungen, Praktika und unterrichtliche Aktivitäten im Rahmen der im Fach Wirtschaftslehre verankerten „Methodentage“ vielfältige Einsichten rund um den Einzelhandel. Der ein oder andere „Aha“-Effekt seitens der Schülerinnen und Schüler zeigte, dass über die im Vortrag vermittelten Erkenntnisse das eigene Konsum- und Einkaufsverhalten bewusst gemacht und in Bezug zu den verschiedenen kaufmännischen Berufsfeldern gesetzt wurde. Die Anforderungen, die bei den unterschiedlichen Einstiegsmöglichkeiten und Karrierewegen bei Kaufland an die Jugendlichen gestellt werden, hätten dabei laut Hausleiter Küper für alle Bereiche Überschneidungen: Gemäß der Unternehmenswerte Leistung, Dynamik und Fairness müsse man in der Lage sein, Verantwortung zu übernehmen, flexibel und vor allem zuverlässig zu sein. Neben Schnupperpraktika seien potenzielle Bildungswege eine klassische Ausbildung, ein duales Studium oder das Abiturientenprogramm. Tasmin Heger, seit August 2019 Absolventin dieses Abiturientenprogramms, konnte hierzu eigene aufschlussreiche Erkenntnisse und Erfahrungen beisteuern. „Mir war wichtig, dass ich immer etwas anderes machen kann“, begründete die 21-Jährige unter anderem ihre Entscheidung, sich im Rahmen des kombinierten Programms zur Einzelhandelskauffrau und geprüften Handelswirtin (IHK) ausbilden zu lassen. Ihre verschiedensten Tätigkeiten seien sehr abwechslungsreich und würden niemals langweilig. Die wohl wichtigste Grundvoraussetzung für diesen Weg sei in erster Linie Zielstrebigkeit und daher gab sie den jungen Erwachsenen abschließend folgende Erkenntnis mit auf den Weg: „Hauptsache, ihr setzt euch Ziele. Wenn man ein Ziel vor Augen hat, schafft man es auch.“

(Felix Meisel, KURS-Koordinator der Städteregion Aachen; Quelle: https://www.kurs-koeln.de/expertenvortrag-zu-karrierewegen-im-einzelhandel)
 

Erfolgreiche Teilnahme am Kunst-Jugendwettbewerb

Kunstprojekt Q1 21 22 small
02.11.2021
Bei dem vom 26. Oktober – 1. November 2021 stattfindenden 'Albert-Camus-Festivals' der Camus Gesellschaft (externer Link zur Informationsseite) wurde ein Jugendwettbewerb ausgeschrieben, an dem sich der Q1-Kunstkurs erfolgreich beteiligt hat.

Die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler wurden in einer Ausstellung in der Burg Frankenberg in Aachen präsentiert und der von Felix Lilly Hogen, Felicia Kohnle und Felix Kersgens erstellte Film ‚Der Sinn des Lebens ist ein Leben mit Sinn‘ wurde einem größeren Publikum am Donnerstagabend in der Aula Carolina in Aachen vorgeführt.

Zina Korkiti wurde von der Jury für den 2. Platz ausgelobt und gewann so ein beachtliches Preisgeld in Höhe von 600 €.
Herzlichen Glückwunsch!
 

Projekt zur Leseförderung mit dem Verein MENTOR

Mentor small
03.09.2021
Heute konnten wir mit dem Verein MENTOR – Die Leselernhelfer Herzogenrath ein Projekt zur Leseförderung an unserer Europaschule etablieren, wir freuen uns auf eine erfolgreiche gemeinsame Zusammenarbeit.
In dem Projekt werden Schülerinnen und Schüler der Oberstufe als Lesementoren ausgebildet und begleitet.
Immer mehr Kinder können nicht ausreichend lesen oder verstehen gelesene Texte nur unzureichend. Damit fehlt ihnen die Basis für jegliches Lernen. Für Lehrkräfte entsteht daraus oft ein Dauerthema, denn bei rund 30 Schüler:innen in der Klasse ist eine intensive individuelle Förderung betroffener Kinder kaum möglich.
Hier helfen ehrenamtliche Lesementoren bereits an über 1.900 Schulen in Deutschland. Unter dem Dach des Bundesverbandes von MENTOR – Die Leselernhelfer e.V. fördern insgesamt 11.000 Mentoren 14.000 Lesekinder. Oberstes Prinzip sind eine 1:1-Betreuung und hohe Qualitätsstandards des Bundesverbandes von MENTOR. Der Verband ist mit rund 80 Vereinen und Initiativen bundesweit vertreten.
Ein Lesementor betreut einen Schüler mindestens ein Jahr lang, sie treffen sich wöchentlich in der Schule. Schüler und Mentor lesen gemeinsam und sprechen anschließend über die Texte, damit die Lesekinder deren Bedeutung und die der Worte erfassen. Auch Sprach- und Bewegungsspiele gehören fest zu den Stunden, bei denen es darum geht, in entspannter Atmosphäre die Freude am Lesen zu wecken. In Zusammenarbeit mit den regionalen MENTOR-Vereinen sorgt der Bundesverband für regelmäßige Qualifizierungen der Mentoren und für standardisierte Materialien.
Die Zusammenarbeit wird zwischen Schule und Verein vor Ort in die Wege geleitet. Die Lesestunden finden in unserer Schule statt. Dazu wählen Lehrkräfte Schüler:innen mit Leseschwächen aus. Diese werden von unserem Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler als Lesementoren begleitet. Um die Maßnahme an unserer Schule zu starten, suchen wir neben weiteren Schüler:innen auch interessierte Eltern, die Lesementoren werden möchten. Alle werden auf ihre Aufgabe inhaltlich und methodisch vorbereitet.
Bitte meldet euch bei Herrn Steinbach (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Weitere Informationen erhaltet ihr unter www.mentor-herzogenrath.de.
Logos Mentor
 

GGG-Regel für Klassenpflegschaft und Zutritt zur Schule

Sehr geehrte Eltern,

die aktuelle Coronaschutzverordnung schreibt vor, dass wir zu allen Schulveranstaltungen die GGG-Regel einzuhalten haben. Dies bedeutet für Sie, dass Sie zu den Klassenpfegschaftsitzungen nur Zugang haben, wenn Sie einen Nachweis über einen der drei G haben:

Geimpft (beide Impfungen plus 14 Tage); Genesen (Infektion, die weniger als sechs Monate her ist); Getestet (aktueller negativer Schnelltest, der noch keine 48 Stunden alt ist). Die Klassenlehrkräfte werden Ihre Nachweise vor Beginn der Sitzung kontrollieren.
Es werden keine Schnelltests in der Schule angeboten.

Diese Regelung gilt im Übrigen auch für den Zutritt zur Schule, wenn Sie während der Bürozeiten hier etwas zu regeln haben. Ich bitte Sie um Verständnis und v.a. um das Einhalten dieser Regelung im Sinne der Gesundheit Ihrer Kinder. Nehmen Sie bitte die Möglichkeit der Elternmitwirkung am schulischen Leben trotzdem wahr.


Mit freundlichen Grüßen

Michael Schmitt
(Schulleiter)
 

Start in das neue Schuljahr am 18.08.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

am 18.08.21 starten wir in das neue Schuljahr 2021/22. Leider können wir uns noch immer nicht von den Pandemie-Bedingungen trennen, da die Infektionszahlen zurzeit leider steigen und so weiterhin bei allem Umsicht geboten ist.

Das Schuljahr wird im Hinblick auf die Hygienevorschriften so starten, wie das letzte beendet wurde. Im Haus – unabhängig vom Impfstatus der Einzelnen – gilt weiter die Maskenpflicht (FFP2 oder OP-Maske), außerhalb des Gebäudes können sich alle ohne Maske bewegen. Es besteht weiterhin eine Testpflicht. Die Kinder testen sich zweimal wöchentlich. Geimpfte und Genesene sind von dieser Pflicht ausgenommen. Hierüber benötigen wir allerdings einen einmaligen ärztlichen Nachweis. Wir empfehlen Ihnen aber trotzdem, dass sich Ihr Kind mit allen testet.

Alle weiteren Regeln (Hände waschen, Abstand, etc.) werden mit Ihren Kindern in den ersten Unterrichtstagen besprochen.

Der Unterricht findet inklusive aller Differenzierungskurse nach Plan statt. Die Mensa wird geöffnet und auch ein Kioskverkauf wird angeboten.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind über die herkömmlichen Regeln. Wir bitten Sie uns bei allem, was auch zu Beginn dieses Schuljahrs erschwerend hinzu kommt um Unterstützung und Verständnis für entsprechende Schutzmaßnahmen.


Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen für den Start ins neue Schuljahr

Michael Schmitt
(Schulleiter)
 

Nutzung des Schulmanagers Online

Sehr geehrte Eltern,

einige Jahre war von Seiten der Eltern gefordert, einen schnellen und unkomplizierten Kommunikationsweg zwischen Elternhaus und Schule zu schaffen.
Seit Beginn des Schuljahres haben wir über den „Schulmanager“ einen solchen Weg ermöglicht. Der „Schulmanager“ funktioniert einwandfrei, schnell und anwenderfreundlich. Viele Eltern (und auch die Lehrkräfte) sind begeistert.

Leider haben sich immer noch fast 200 Eltern nicht beim „Schulmanager“ angemeldet. Dies geht ganz unkompliziert als App, ist für Sie kostenfrei und nicht vom eigenen Server abhängig.

Ich möchte Sie bitten, sich beim „Schulmanager“ anzumelden. Wir werden weiter an diesem System festhalten und dann auch keine Elterninformationen mehr auf anderem Wege schicken.

Wenn Sie Fragen zur Anmeldung haben, wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Mit freundlichen Grüßen

Michael Schmitt
(Schulleiter)
 

Einverständniserklärung zur Teilnahme an Videokonferenzen

Liebe Eltern.

Aus der Zeit der ersten Schulschließung im Frühjahr wissen wir, dass der direkte Kontakt zwischen Lehrkräften und Schüler*innen während des Unterrichts auf Distanz eine wichtige Bedingung für ein gelingendes Lernen ist. Dazu nutzen wir eine Videoplattform. Die Einladung erfolgt über unsere Lernplattform. Die Teilnahme Ihres Kindes ist allerdings nur möglich, wenn Sie Ihr Einverständnis dazu geben. Dazu ist ein Formular des Datenschutzbeauftragten für Schulen in der Städteregion Aachen angehängt. Es enthällt alle Informationen, die Lehrkräfte und Schüler*innen bei der gemeinsamen Arbeit im Videoraum berücksichtigen müssen. Es weist ausdrücklich auch auf mögliche Gefahren hin. Es ist vergleichbar mit dem Beipackzettel eines Medikaments, in dem alle möglichen Nebenwirkungen aufgezählt sind.
Bitte füllen Sie das Formular aus und unterzeichen Sie es, wenn Sie damit einverstanden sind, dass Ihr Kind teilnimmt. Bitte geben Sie es möglichst schnell - nach telefonischer Anmeldung - in der Schule ab oder senden Sie es uns per Post zu. Wenn Sie die Einverständniserklärung nicht unterzeichnen, darf Ihr Kind nicht an den Videokonferenzen teilnehmen. Dies hat keine negativen Auswirkungen für Sie oder Ihr Kind.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Schulleitung.
Sollten Sie bereits die Einverständniserklärung für Videokonferenzen unterzeichnet haben, reicht diese aus.

Herzliche Grüße

Jens Klein
(Didaktischer Leiter)

Einwilligung Videokonferenzen Europaschule
 

Präsentation zum WP-Fach ab Klasse 7

Die Präsentation der Informationsveranstaltung zum WP-Fach ab Klasse 7 vom 19.05.2021 finden Sie hier.

Präsentation zur WP-Wahl des kommenden 8. Jahrgangs

Die Präsentation der Informationsveranstaltung zur WP-Wahl des kommenden 8. Jahrgangs vom 05.05.2021 finden Sie hier.

Einverständniserklärung zu Filmaufnahmen

Mit dem folgenden Schreiben der Abteilungsleitung I können Sie Ihrem Kind ermöglichen, an den Aufnahmen zum Schulfilm teilzunehmen.

Einverständniserklärung zum Download

 

News                   

Sommerleseclub 2021 der Stadtbücherei Herzogenrath

Sommerleseclub 2021 small

 


Die GemüseAckerdemie startet in die neue Saison

 Schulgarten 2021 1 small  Schulgarten 2021 6 small  Schulgarten 2021 5 small  Schulgarten 2021 3 small
 
Die Arbeit im Schulgarten geht wieder los. Im Rahmen der Teilnahme der Europaschule an der Gemüseackerdemie ging es für die Schülerinnen und Schüler und die mitwirkenden Lehrkräfte wieder los. Im Schulgarten wartete und wartet sehr viel Arbeit.
Nach der Bepflanzung des "Ackers" geht es nun wöchentlich eine Doppelstunde hinaus zum Pflanzen und Pflegen. Später wird das angebaute Gemüse geerntet und eigenständig vermarktet.
Durch die Auseinandersetzung mit all diesen Arbeitsschritten setzen sich die Schülerinnen und Schüler aktiv mit der Frage auseinander, woher unsere Lebensmittel stammen, mit welchem Aufwand sie erzeugt werden und welche Bedeutung die Natur für uns als Lebensgrundlage hat.

Daher passt dieses Projekt auch gut zur kürzlichen Auszeichnung der Europaschule als Verbraucherschule.


Auszeichnung als Verbraucherschule

Gesund leben, klug mit Geld umgehen, klimafreundlich handeln: Themen der Verbraucherbildung gibt es viele und auch wir füllen sie mit Leben. Im letzten Jahr sind wir dem Netzwerk Verbraucherschule beigetreten und als solche ausgezeichnet worden. Mit der Auszeichnung positionieren wir uns als Institution, die junge Menschen in besonderer Weise stärkt und auf ein selbstbestimmtes und verantwortungsvolles Leben vorbereitet. Auch in diesem Schuljahr bleiben wir weiter dran und werden das Angebot der Verbraucherbildung für unsere Schülerinnen und Schüler erweitern.    Verbraucherschule small

 


Die Beiträge vergangener Schuljahre finden Sie im Menü unter dem Punkt "Archiv".


Die Europaschule Herzogenrath - kurz gefasst


Die Europaschule Herzogenrath vergibt alle in Deutschland möglichen Schullaufbahnen und Abschlüsse; je nach persönlicher Fähigkeit und individuellen Interesses der Schülerinnen und Schüler. Diese Abschlüsse werden nach der Klasse 10 (Sekundarabschlüsse I) oder nach Jahrgang 13 (G9) oder 12 (G8) (Abitur -Allgemeine Hochschulreife) erreicht. An der Schulform Gesamtschule wird der zukünftige Bildungsabschluss nicht schon nach dem 4. Schuljahr vorentschieden.
Die Europaschule Herzogenrath hat einen Schwerpunkt im Bereich der modernen Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch und Latein als traditionelle Sprache. Bereits ab der Klasse 5 lernen alle Kinder neben Englisch eine weitere Fremdsprache im regulären Unterricht: Französisch, Niederländisch oder Spanisch. Ab der Jahrgangsstufe 8 werden Französisch, Niederländisch und Spanisch in bilingualen Modulen unterrichtet.
Der zweite Schwerpunkt der Schule ist die kulturelle Bildung aller Schüler/innen. Sie ist eine der Schulen in den der "Kompetenznachweis Kultur" erworben werden kann. Bundesweit gehört sie zu der kleinen Gruppe der Schulen des "Kulturagentenprogrammes". Die Europaschule Herzogenrath ist Mitglied in vielen Bildungsnetzwerken.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.