Header1.png
Kunstausstellung der Jahrgänge 5 bis Q2

Banner Ausstellung
Was ist der Mensch? Wer bin ich? Wofür stehe ich? Was umgibt mich? Welche Geschichten gibt es? Was ist da draußen in der Welt?
All dies sind Fragen, die sich die Schülerinnen und Schüler der diesjährigen Ausstellung der Europaschule Herzogenrath gestellt haben. Auf der Reise zum Mittelpunkt des eigenen Ichs, der eigene Fantasie und ihren Ausdrucksmöglichkeiten haben die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Lösungen für die Beantwortung der Fragen gefunden. So finden sich neben Ich-Collagen, Auseinandersetzungen mit der Aussage „Ich ist ein anderer“. Experimentelles Arbeiten mit Frottagen oder der analogen Fotografie hinterlassen dabei genauso künstlerische Spuren wie bis ins Detail geplante Videoarbeiten. Auf der Suche nach Themen stoßen die Schülerinnen und Schüler immer wieder auf Geschichten, die faszinieren, die anregen, die berühren und inspirieren und sie erforschen diese Geschichten nach ästhetischen Gesichtspunkten. Ob es nun Märchen oder wahre Begebenheiten in der Gesellschaft sind, aktuelle oder vergangene politische Themen, eigene Erinnerungen oder die eigene Lebensgeschichte spielen dabei keine Rolle, sondern unterliegen dem subjektiven Interesse eines jeden einzelnen. Letztendlich entstehen aus der Verschmelzung mit biografischen Anteilen neue Geschichten, die die Jugendlichen auf künstlerische ästhetische Weise erzählen. Die Arbeiten der diesjährigen umfassen die Jahrgänge 5 – Q2. Insgesamt sind ca. 100 Werke der Europaschule Herzogenrath ausgestellt.
Die Ausstellung ist Di-Fr von 15 – 18 Uhr im Forum für Kunst und Kultur, Eurode Bahnhof Herzogenrath, geöffnet und endet am 13.05.2016.